Zu Hause angelangt

Blogeintrag 5. April 2020

Nach elf Reisetagen sind wir gestern etwa um 15 Uhr in Nußdorf daheim gelandet.

War das eine liebe Überraschung an der Tür, von unserer Nachbarin Rosi angebracht: „Willkommen daheim“!

In der Küche fanden wir dann noch eine zweite und größere Überraschung: eine köstliche Sachertorte und ein Strauß Himmelschlüssel. Wie gerne hätte ich auf unserer Fahrt ein paar gepflückt, aber eine volle Vase im wackeligen Big Fredi passen einfach nicht zum Reisen. Nun freue ich mich um so mehr, dass ich die Himmelschlüssel in der Vase genießen kann. 

Und die Torte war einfach himmlisch. Danke Michaela, danke auch für das Entleeren des Briefkastens uns Aufpassens auf unser Haus. Auch der Wein war schon geschnitten und kann nun voll in Saft gehen. 

Ich hoffe, Michaela kann auch die frischen Trauben genießen!

Es war angenehm warm am Nachmittag und das solange die Sonne schien. Das Haus war von Michaela schon seit Tagen gelüftet und mit warmer Frühlingsluft erfüllt worden. 

Ohne Heizung wäre es aber im Haus und auch im Atelier noch zu ungemütlich und so verlängerten wir unser Reisefeeling freiwillig noch in Big Fredi.  

Jetzt heißt es zwei Wochen in Quarantäne leben. Unsere Todo Liste geht allerdings weit über zwei Wochen hinaus. Wir haben uns gestern schon einen Strategieplan zur Umsetzung zurechtgelegt. 

Das sonnige und immer wärmer werdende Wetter wird uns dabei gut unterstützen und die vielen Hilfsangebote unserer Freunde sind ein liebevoller Polster. 

Danke, dass ihr uns auf unserer Reise bisher so geduldig begleitet habt. Wir machen jetzt eine Blogpause während unserer Arbeitsphase und melden uns wieder zurück sobald wir neue Reispläne haben und würden uns freuen, wenn ihr uns wieder begleitet!

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code