[:de]Buxton wir kommen[:en]Buxton we come[:]

[:de]

Hallo, ihr Lieben! Wir sind wieder zurück.

Von 19. – 29. August 2018

Es waren spannende Zeiten und viel zu tun. 

Von der Abfahrt vom Campingplatz in New Mills bis zum Beginn des Face Europe Wochenendes in Buxton gibt es eigentlich nicht viel zu berichten. 

Eine zu niedrige Brücke versperrte Big Fredi die Weiterfahrt zu Miller’s Dale und wir mussten wieder umkehren.  Also gab es eine breite Stelle Nähe Tunstead am Straßenrand als Parkplatz für 2 Tage und Nächte. Der Sturm rüttelte an Fredi. Man fühlte sich wie auf einem Schiff. Eine Kaltfront mit Sturm und Regen, die ganz Europe heimsuchte, machte auch vor der Insel keinen Halt. Wie gut, dass wir eine Heizung haben, Wasser und genug Strom an Bord. 

Am Freitag, den 24. August reiten wir schließlich in Buxton ein und stellen uns gleich einmal auf den Parkplatz der Greenmangallery, wie vereinbart. 

Caroline – unser guter Geist und Unterstützerin des Face Europe Projektes ist uns sofort behilflich. Angesichts der niedrigen Temperaturen ist es sinnvoll im Workshopraum der Gallerie zu arbeiten. Draußen wird es immer ungemütlicher und nasser. 

Man muss sich langsam vom Sommermodus in den Herbstmodus begeben. Allerdings fühlt es sich bei dem Temperatursturz fast schon wie Winter an. 

Nichtsdestotrotz drinnen ist es gemütlich und die erste Buxtonerin ist Carolines Mutter, die gezeichnet wird. 

Die nächsten Tage entstehen ein bis zwei Bilder pro Tag und wir erfahren viel über das Leben und die Geschichte der Menschen. 

Heute wird es noch einmal besonders spannend, denn die bisher jüngste Teilnehmerin mit dem zarten Alter von 3 Monaten wird porträtiert während wir mit ihrer Mutter eine Unterhaltung führen werden. [:en]19. – 29. August 2018

Hello my dears! We’re back. 

It was an exciting time and a lot to do. 

From the exit from the camp in New Mills until the beginning of Face Europe weekend in Buxton there really is not much to report. 

A low bridge blocked Big Fredi from travelling to Miller’s Dale and we had to turn back. So there was a wide spot on the road near Tunstead as parking lot for 2 days and nights. The storm rattled on Fredi. You felt like on a ship. A cold front with rain and storm that hit throughout Europe did not stop in front of the island. How fortunate that we have a heating, water and enough power on board. 

On Friday, 24 August, we finally rode into Buxton and got into the parking lot of Greenmangallery, as agreed. 

Caroline – our good spirit and supporter of Face Europe helped us immediately. Because of the low temperatures it makes sense to work in the workshop space of the gallery. Outside, it gets more and more uncomfortable and wet. 

You have to slowly move from summer mode to the autumn mode. However, it feels almost like winter when the temperature drops like this. 

Nevertheless, once inside it’s cozy and the first Buxtoner to be drawn is Caroline’s mother. 

The next days Wilfried produced one or two pictures a day and we learn a lot about the life and history of the people. 

Today it is especially exciting again, as the youngest participant at the tender age of 3 months is portrayed while we will lead a conversation with her mother. [:]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram