Dénia

[:de]Blogeintrag 11.2.2019

Es fühlt sich an wie Frühling.

Die Temperatur am Morgen erinnert uns an Zeiten daheim im Mai, wenn wir das erste Mal im Garten frühstücken. Nur dass halt im Vordergrund das Meer vor sich hin säuselt. Im Gegensatz zu Valencia, wo das Meer laut auf sich aufmerksam machte, hören wir hier rein gar nichts. Erstens ist das Wasser viel weiter weg und zweitens gibt es selten Wellen. Es mutet eher an wie ein braver See. Aber auch hier weht untertags bis 17 Uhr immer eine Brise. 

Der Samstag war ein gemütlicher Tag. Niko und Marion verabschiedeten sich bald nach dem Frühstück. Dafür gesellten sich Denise und Pranava (aus Deutschland) zu uns. Denise ist Tatoo Künstlerin und Pranava hat lange in einem Ashram gelebt, ist viel gereist, war auch einige Jahre in Tenerifa und ist Yogalehrer. Sein ursprünglicher Beruf lag in der Werbung. 

Denise ist sehr interessiert an der Technik des Porträt Zeichnens und nimmt gerne Tipps von Wilfried an. 

Wir spazierten gemeinsam in den Ort Dénia, wo wir uns noch die gemütliche Fußgängerzone ansahen und anschließend im Supermarkt einkauften. 

Der gestrige Tag war hauptsächlich entspannt und am Nachmittag kam André (aus Deutschland) zu uns spaziert und wollte wissen, was wir da mit unserem Projekt eigentlich bezwecken. Er wurde aus der Homepage nicht klug. Erst unsere Erklärung begeisterte den EU Menschen total. Er verschob sogar seinen Aufbruch heute morgen und ließ sich von Wilfried porträtieren. Trotz der frühen Stunde und dem rasch sich ändernden Sonnenstand gelang ein sehr authentisches Bild von André, das auch seiner Frau Gisela gut gefiel. Vielleicht begegnen wir den beiden auf unserer ähnlichen Route bald wieder. [:en]Blog entry 11/02/2019

It feels like spring.

The temperature in the morning reminds us of times at home in May, when we have breakfast for the first time in the garden. Only the ocean whispers in the background are different. 

Unlike Valencia, where the sea made loud noises, here we hear absolutely nothing. First of all, the water is much further away, and secondly there are rarely waves. It seems more like a still lake. But even here there is always a little breeze during the day until 5 o’clock in the afternoon.

Saturday was a lazy day. Niko and Marion stopped by soon after breakfast. In return, Denise and Pranava (from Germany) joined us. Denise is Tatoo artist and Pranava has long lived in an ashram, has traveled a lot, was also several years in Tenerife and is a yoga teachers. His original profession was in advertising.

Denise is very interested in the art of portrait drawing and likes to take tips from Wilfried.

We walked together into Dénia, where we visited the attractive pedestrian zone and then shopped at the supermarket.

 Yesterday was mostly relaxed and afternoon André (from Germany) came. He approached us and wanted to know what we intended with our project. He could not figure it out from the homepage. Only our explanation turned out  the EU attitude within him. He moved his departure this morning and had his portrait drawn by Wilfried. Despite the early hour and the rapidly changing sun it became a very authentic picture of André. He liked it really well and also his wife Gisela was very pleased. Maybe we meet each other again, as we both have similar routes.[:]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram