[:de]Sagres – ein Ort mit „Potential“[:en]Sagres – a place with „potential“[:]

[:de]Blogeintrag 10.2.2020

Am Donnerstag, den 30. Jänner 2020 machten wir uns auf den Weg, und zwar vorerst um Wasser zu holen nach Vila do Bispo und auch um wieder ein wenig Lebensmittel einzukaufen. 

Wir haben uns dann zum Fortalezza gestellt, wo das Parken offiziell erlaubt ist.  

Ein langer Spaziergang am nächsten Tag führte uns zum Restaurant am Hafen und es gab ein vielversprechendes Gespräch mit Chris, dem Chef des Hauses, dessen Frau Künstlerin ist.  Er könnte sich vorstellen, bei Face Europe mitzumachen, gibt uns auf jeden Fall Bescheid.

Chris vom Hafenresturante
Hafen in Sagres
Hafen in Sagres

Unser Spaziergang führte uns dann noch weiter bis an den Strand von Martinhal. 

Erste Leute konnten wir auch beim Schwimmen entdecken. Unseren Zehen tat das Auslüften und Strandlaufen barfuß recht gut. Das Wasser hat geschätzte 15* und lädt unsereins noch nicht wirklich zum Schwimmen ein. Das ist nur etwas für Hartgesottene.

Spaziergang am Strand

Schließlich fanden wir sogar noch das Haus, in dem Leroy und Katy arbeiten: Pura Vida Dive House. Sie waren gerade mit dem Essen fertig geworden und stellten uns ihren Chef Chris vor und führten uns anschließend durch das Haus. Sowohl Chris als auch Leroy wollen sich porträtieren lassen, haben aber beide eigentlich keine Zeit.

Lisbeth und Leroy

Wir kamen hungrig und müde bei Big Fredi an und gaben die Hoffnung auf Porträts nicht gleich auf. 

Nach mehreren Tagen kam aber gar keine Rückmeldung und so haken wir Sagres für Face Europe erstmals ab. 

Am Wochenende tauchte dann eine Schar bunter und interessanterer Mobile auf dem Parkplatz am Fortalezza auf, die uns auf Ihr Treffen am Freitagabend mit mehreren Freunden aufmerksam machten. Sie luden uns ein vorbeizukommen und ein Glas mit Ihnen zu trinken. 

Dabei lernten wir Greg und Lu kennen. Da stimmte die Chemie gleich von Anfang an und Greg wollte von sich aus gerne bei Face Europe mitmachen.

Face Europe mit Greg und Lu

Am Sonntag bewegte sich dann die ganze Truppe weiter an einen wunderschönen Strand, genannt Praya do Amado. 

Strand Amado in Carrapateira
Strand Amado in Carrapateira
Strand Amado in Carrapateira

Dort erwartete uns eine private Musikgruppe aus verschiedenen Destinationen. 

Auf dem Weg dorthin überholten wir ein Pärchen, das zu Fuß in Richtung zum Strand unterwegs war. Wir fragten sie, ob sie mit fahren wollen und sie waren sehr erfreut. Es stellte sich heraus, dass es sich um ein italienisches Pärchen handelt – Emanuela und Gianluca aus Sizilien. Sie leben seit 8 Jahren in Portugal und organisieren ein Mal pro Woche eine private Pizzaparty. Sie versprachen uns Bescheid zu geben, wenn sie die nächste Party haben und Gianluca wird sich am Tag nach der Party porträtieren lassen.

Emanuela und Gianluca

Heute war allerdings davor dann endlich Gregg dran. Das Wetter sollte prima werden und wir fanden einen windgeschützten Platz, der auch von Passanten eingesehen war. 

Was für ein entspanntes und nettes Gespräch inmitten einer atemberaubenden Landschaft.

Face Europe nr. 112 Greg

Wir fanden dafür ein Plateau vor einem derzeit geschlossenen Restaurant, das windgeschützt war. Wie sehr uns dabei die Sonne erwischte spürten wir erst danach. Für Wilfried war die reflektierende See eine starke Herausforderung. 

Gregg ist ein äusserst erfolgreicher und geschickter Vlogger und widmet einen seiner nächsten YouTube Filme Face Europe.
Sein YouTube Channel.
Wir danken ihm dafür und hoffen natürlich auch für uns ein wenig Aufmerksamkeit aus dem großen weltweiten Netz zu bekommen. [:en]Blog entry 10.2.2020

On Thursday, January 30th, 2020, we set off for Vila do Bispo, first to fetch water and also to buy some food again. 

We then parked at Fortalezza, where parking is officially allowed.  

A long walk the next day led us to the restaurant at the harbour and there was a promising conversation with Chris, the boss of the house, whose wife is an artist.  He could imagine to join Face Europe, lets us know in any case.

Port of Sagres
Port of Sagres
Chris from the Resturante

Our walk then took us even further to the beach of Martinhal. 

We could also discover first people while swimming. The airing and walking on the beach barefoot did our toes quite well. The water has about 15* and does not really invite us to go swimming. This is only something for hardcore people.

Walk on the beach

Finally we even found the house where Leroy and Katy work: Pura Vida Dive House. They had just finished lunch and introduced us to their boss Chris and then showed us around the house. Both Chris and Leroy want to have their portraits done, but they both don’t really have time.

Lisbeth and Leroy

We arrived at Big Fredi’s being hungry and tired and didn’t give up hope for portraits right away. 

But after several days we didn’t get any feedback and so we checked Sagres off for Face Europe for now. 

At the weekend, a bunch of more colourful and interesting mobiles appeared on the parking lot at Fortalezza, drawing our attention to their meeting on Friday evening with several friends. They invited us to come by and have a drink with them. 

That was when we met Greg and Lu. The chemistry was right from the beginning and Greg wanted to join Face Europe.

Face Europe with Greg and Lu

On Sunday the whole group moved on to a beautiful beach called Praya do Amado.

Beach Amado at Carrapateira

There a private music group from different destinations awaited us. 

On the way there we passed a couple who were walking towards the beach. We asked them if they wanted a ride in Big Fredi and they were very pleased. It turned out that they are an Italian couple – Emanuela and Gianluca from Sicily. They have been living in Portugal for 8 years and organize a private pizza party once a week. They promised to let us know when they have the next party and Gianluca will have his portrait painted the day after the party.

Emanuela and Gianluca

But today it was finally Gregg’s turn before that. The weather was going to be great and we found a place sheltered from the wind, which was also visible to passers-by. 

What a relaxed and nice conversation in the middle of a breathtaking landscape. Therefore we found a plateau in front of a currently closed restaurant that was protected from the wind. Not until afterwards we felt how much the sun caught us. For Wilfried the reflecting sea was a strong challenge.

Face Europe No.112 Greg

Gregg is an extremely successful and skilled Vlogger and dedicates one of his next YouTube movies to Face Europe.
His YouTube Channel.
We thank him for that and of course we hope to get some attention from the big worldwide web for us. [:]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram