[:de]Zurück auf der Straße Tag 6 unserer Reise [:en]Back on the road Day 6 of our trip [:]

[:de]Blogeintrag 30.3.2020

Nach einem Tag der Rast im Wald sind wir nun wieder ein Stück der Heimat näher gekommen.

Eigentlich war geplant, einen schönen Spaziergang um den See zu machen aber das Wetter war gar nicht einladend: regnerisch und bewölkt. Wie schön präsentierte sich doch der See, als wir am Abend davor am Ufer entlang fuhren. Am nächsten Tag war alles anders. Also blieben wir faul im Auto, mit Dingen beschäftigt, die ohnehin zu tun waren. 

Heute hieß es aber dann doch weiterziehen. 380 km bis zu einem nächsten kleinen See. Bei Regen oder Schneeregen verlief die Fahrt ziemlich öde. Der beginnende Frühling wurde nicht von der Sonne begleitet. Gut, dass kein Schnee auf der Straße ist. Dafür wären unsere Reifen nämlich nicht geeignet. 

Auf den Überkopftafeln der Autobahnen sind immer wieder Hinweise zum Coronavirus Covid 19 zu lesen.

Covid 19 – Limit-Kontakt

Jetzt haben wir bei eiskaltem Wind einen Platz mit Blick auf den See Étang de Gouillet bei Saint-Sylvestre gefunden und den See schauen wir uns nur von herinnen an.

am Morgen schien wieder die Sonne
der schöne, ruhige Platz für die Nacht

Nur ungefähr 20 km entfernt von dem kleinen Ort Fromental, an dem wir letztes Jahr übernachtet hatten. Unsere Tagesetappen ähneln sich ziemlich gut mit denen vom letzten Jahr und auch mit ein paar Tagen Unterschied sind wir wieder auf der selben Strecke unterwegs. 

In Autun gibt es für morgen wieder einen See für einen Stellplatz. Mal sehen, ob wir den wieder erreichen. 

In fünf Reisetagen haben wir bereits 1.650 km zurückgelegt. 1.400 km liegen noch vor uns. [:en]Blog entry 30.3.2020

After a day of rest in the forest we are now a little closer to home.

Actually it was planned to take a nice walk around the lake but the weather was not at all inviting: rainy and cloudy. How beautiful the lake presented itself when we drove along the shore the evening before. The next day everything was different. So we stayed lazy in the car, busy with things that we had to do anyway.

But today we had to move on. 380 km to the next small lake. In rain or sleet the drive was pretty boring. The beginning of spring was not accompanied by the sun. Good that there is no snow on the road. Our tires would not be suitable for that. 

On the overhead signs of the motorways you can read hints about the coronavirus Covid 19 again and again. 

Now we have found a place with a view of the lake Étang de Gouillet near Saint-Sylvestre in an icy cold wind and we only look at the lake from the inside.

in the morning the sun was shining again
the nice, quiet place for the night

Only about 20 km away from the small village Fromental, where we stayed last year. Our daily stages are quite similar to those of last year and even with a few days difference we are back on the same route. 

In Autun there is again a lake for a parking place for tomorrow. Let’s see if we can reach it again. 

In five days of travel we have already covered 1,650 km. 1.400 km are still ahead of us. [:]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Instagram